Die klassenkämpferische Kraft!

KONTAKT

Forderungsübergabe an den ÖGB

oegb-uebergabeGestern hielten wir vor der ÖGB-Zentrale eine Kundgebung in Solidarität mit den Arbeitenden am neuen Istanbuler Flughafen ab und haben ihre Forderungen dem ÖGB übergeben, den wir nochmal eindringlich zu Solidarität mit dem Kampf der Flughafen-Arbeiter aufrufen.

• İstanbul’daki havalimanı inşaatında çalışan işçilerin direnişi hepimizin direnişidir!
• Tutuklanan işçiler ve sendika çalışanları hemen serbest bırakılsın!
• Yaşasın enternasyonal dayanışma!

• Der Kampf der Arbeiter am Flughafen Istanbul ist unser aller Kampf!
• Sofortige Freilassung aller Verhafteten!
• Hoch die internationale Solidarität!

Laues Lüfterl statt „heißem Herbst“

2Mit geschichtsträchtigem Getue und Getöse hat der ÖGB angesichts der schwarz-blauen Frontalangriffe bei der Arbeitszeit zur „Ersten österreichweiten KV-VerhandlerInnen-Konferenz“ geladen, um „zum ersten Mal“ branchenübergreifend abgestimmt in die bevorstehenden Herbst KV-Runden zu gehen. Entsprechend hieß es in der auf tausenden Betriebsversammlungen mit überwältigenden Mehrheiten beschlossenen Resolution gegen den 12-Std.-Tag & die 60-Std.-Woche: „Wir werden uns alles, was den ArbeitnehmerInnen weggenommen wird, auf der betrieblichen Ebene und bei den anstehenden Kollektivvertragsverhandlungen zurückholen.“

Aber: je höher das verbale Gepolter, desto tiefer bekanntlich der Fall. Weiterlesen

Forderungen der Istanbuler Flughafen-Arbeiter

2Wir dokumentieren an dieser Stelle die berechtigten Forderungen der Bauarbeiter am neuen Flughafen von Istanbul, die sich momentan massiver Repression durch den türkischen Staat ausgesetzt sehen.

Informationen zu den Geschehnissen finden sich hier.

Sofortige Freilassung aller verhafteten Flughafen-Arbeiter!
& Solidarität mit den berechtigten Forderungen der Bauarbeiter am Flughafen Istanbul:
  • Keiner unserer Kollegen, die sich an dem Widerstand beteiligt haben, darf entlassen werden.
  • Ausgesprochene Entlassungen müssen zurückgenommen werden. Weiterlesen

Der Kampf der Arbeiter am neuen Flughafen Istanbul ist unser aller Kampf!

Unbenannt1„Köle Degiliz!“ – „Wir sind keine Sklaven!“

Um das Prestigeprojekt Erdogans, den neuen Flughafen von Istanbul pünktlich zum türkischen Nationalfeiertag am 29. Oktober einweihen zu können, gehen der türkische Staat und das für den Bau zuständige Unternehmen IGA, samt der mannigfachen Subunternehmen im wortwörtlichen Sinne des Wortes über Leichen.

Die Mammutbaustelle und der erbarmungslose Hochdruck mit dem auf ihr seit vier Jahren am Bau des Flughafens gearbeitet wird, forderten nach Recherchen kritischer Medien bereits rund 400 Todesopfer. Nach einem neuerlichen schweren Unfall mit 17 verletzten Arbeitern und zwei Schwerverletzten, traten Tausende Bauarbeiter mit Beginn des Wochenendes in den Streik für bessere Arbeitsbedingungen. Weiterlesen

Konsequenter Kampf ist notwendig!

1Schon im Frühjahr wurden die AMS-Mittel im Rahmen des Integrationsjahrs von geplanten 100 Millionen um die Hälfte gestrichen. Nun soll nach den Plänen von Schwarz-Blau jährlich das AMS-Förderbudget um weitere hunderte Millionen gekürzt werden.

Dieser Kahlschlag in der Arbeitsmarktpolitik trifft Hunderttausende – jene, die schon Arbeitslos sind, und jene die durch diese Maßnahmen nun ihren Job verlieren. Weiterlesen

Der schwarz-blaue Gewinnsteuer-Tsunami…

01…auf der Schleimspur Donald Trump alles für’s Big Business  

Die „Schieflage“ des österreichischen Steuersystems ist – auch im OECD-Vergleich – evident. Da das Land über die letzten Jahrzehnte für Unternehmen, Konzerne und Großvermögen Zug um Zug in ein Steuerparadies umgebaut wurde, speist sich das Steueraufkommen mittlerweile zu annähernd zwei Drittel aus den beiden Massensteuern (Lohn- und Mehrwertsteuer), sprich: zum Überwiegenden aus den Einkommen der Beschäftigten, die damit zu den „Melkkühen“ des österreichischen Fiskus avancierten. Weiterlesen

8.9.: Demo gegen den EU-FinanzministerInnengipfel

8septHer mit der Marie!

Demonstration gegen den EU-Finanzministergipfel!

Samstag, 8.9., 12.00 Uhr

Donauzentrum / Wagramer Str.

Heißer Herbst statt sozialer Kälte!

Mit einer unglaublichen sozialen Treffsicherheit schießt Schwarz-Blau genau auf jene, die ohnehin schon zu wenig zum Leben haben. Leisten wir gemeinsam Widerstand! Sämtliche Maßnahmen, welche die Regierung Kurz-Strache getroffen hat, offenbaren ganz klar wessen Interessen sie vertreten, nämlich jene der Wirtschaft, allen voran der Industriellenvereinigung. Weiterlesen

KOMintern am Volksstimmefest

vsfKOMintern-Stand am Volksstimmefest (Initiativenstraße)
Am 1. und 2. September findest du uns auch heuer wieder auf der Jesuitenwiese im Wiener Prater.

Mit excellentem Caffè & Kuchen, gutem Mojito u.a.,  und wie in den letzten Jahren  mit spannenden Livediskussionen und guter Livemusik!

 

 

Programm:

Sa., 1.9., 14.45 Uhr KJÖ Podiumsdiskussion “Soziale Ungleichheit und Vermögensverteilung” (KJÖ-Stand)

Sa., 1.9., 16.00 Uhr Heißer Herbst Podiumsdiskussion “Den Widerstand organisieren!” (KOMintern-Stand)

So., 2.9., 17.00 Uhr In Memoriam Hans Hautmann, Lesung ausgewählter Texte (KZ-Verband-Stand)

 

TV-Bericht zu Solidaritätsaktion mit Süperpak-Streikenden

Seit über 50 Tagen streiken die Arbeitenden bei Süperpak – ein Tochterunternehmen des Kartonweltkonzerns Mayr-Melnhof – in Izmir, Antep und Karaman um Lohnerhöhungen. Deshalb finden bei den über den Globus verstreuten Niederlassungen des Firmenimperiums des “adeligen” Familienunternehmens und Forstbesitzergeschlechts Solidaritätsaktivitäten und -Kundgebungen statt. Natürlich auch in Österreich, dem Hauptsitz der Karton-Dynastie und Branchenhirschen. KOMintern hat am 9. August vor dem Unternehmenssitz in Wien ihre Solidarität demonstriert.

Hier ein TV-Bericht dazu:

1 2 3 62